Ferienhäuser am Silbersee
Singliser See

 

Der Singliser See liegt ca. 10 km vom Silbersee entfernt.

Der Singliser See liegt bei Borken in Hessen und ist über die Grenzen hinaus als Surfparadies bekannt. Er gehört zu den vier Seen des Borkener Seenlandes, welches eine Fläche von über 350 Hektar umfasst und als Naherholungsgebiet sehr beliebt ist. Die Seenlandschaft besteht zum einen aus natürlichen Seen, zum anderen aus ehemaligen Tagebaulöchern. Der Singliser See ist eine ehemalige Braunkohlegrube mit einer Wasserfläche von 77 ha, die zwischen 1972 und 1982 mit Wasser aus der Nachbargrube Gombeth gefüllt wurde. Da das Wasser leicht schwefelhaltig ist, konnten sich kaum Unterwasserpflanzen auf dem sandigen Untergrund entwickeln, so dass das Wasser geradezu türkis wirkt. Der See wird daher auch scherzhaft „Hessische Karibik“ genannt

Freizeit
Für Surfer und Segler bieten die konstanten Windverhältnisse auf dem See von Frühjahr bis Herbst die idealen Voraussetzung für ungebremstes Wassersportvergnügen. 
Dennoch findet man hier auch Ruhe und Entspannung in idyllischer Natur. Vom Rundweg aus können Radfahrer, Wanderer und Spaziergänger die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt der Flachwasserzonen am nördlichen Ufer erkunden und einen ersten Eindruck vom Schutzgebiet Schwalmauen gewinnen. Kostenpflichtige Parkplätze sind vorhanden. Eintritt frei. Hunde sind erlaubt. Das Café- Bistro mit Biergarten und Seeterrasse läd zum verweilen ein. Taucher können an der Tauchbasis in direkter Nachbarschaft zum Bistro die angelegte Unterwasser- Erlebniswelt erkunden.

Für maritime Atmosphäre sorgt am südlichen Ufer des Sees ein ehemaliges Küstenwachboot der Bundesmarine. Es liegt fest vor Anker und dient der Borkener Marinekameradschaft als schwimmendes Vereinsheim. Nach Voranmeldung kann es auch besichtigt werden.

Hier ein paar Eindrücke vom Singliser See

  

  

  


 

Nach oben